Lebenswichtiges Vitamin A

Ist MEHR immer auch besser?

Es ist richtig, Vitamine werden vom Körper für sehr viele Funktionen dringend benötigt. Bei der nötigen Dosierung gibt es allerdings große Unterschiede.

Die sogenannten 'wasserlöslichen Vitamine' (hierzu zählen u.a. die B-Vitamine) sind bei der Dosierung unkompliziert. Wird zu viel davon aufgenommen, kann der Körper sie über den Urin wieder ausscheiden. Es darf also mit gutem Gewissen auch mehr gefüttert werden.

Bei den 'fettlöslichen Vitaminen' (hierzu gehört auch das Vitamin A) verhält es sich hingegen anders. Überflüssiges Vitamin kann nicht einfach wieder ausgeschieden werden. Bei einer Überdosierung bleiben sie im Körper und können große Schäden anrichten.

Unserer Erfahrung nach  passiert eine solche Überversorgung besonders häufig durch die Fütterung von Leber. Leber enthält große Mengen Vitamin A. Gibt man zu viel, kann z.B. der Knochenstoffwechsel beeinträchtigt werden. Vor allem bei Katzen kann es zu Verknöcherungen (Spondylose) an der Wirbelsäule kommen und die Tiere werden 'steif' und haben Schmerzen. Da die Schäden oft lange nicht bemerkt werden und auch nicht mehr geheilt werden können, ist es wichtig bei der Fütterung auf die genaue Dosierung dieser Vitamine zu achten. Gerade wenn Leber gegeben wird, die in kleinen Mengen ein wichtiger Vitamin A Lieferant ist, sollte die Ration genau berechnet werden.

In Fertigfutter findet sich bereits ausreichend Vitamin A. Hier ist eine zusätzliche Gabe von Leber nicht von Vorteil. 

Dies gilt übrigens ebenfalls für Leckerchen. Gerade bei kleinen Tieren (kleine Hunderassen und Katzen) kommt es durch getrocknete leberhaltige Leckerchen schnell zu einer ungesunden Überversorgung.

TIPP

so behalten Sie die Kontrolle

Lesen Sie bei Leckerchen und zusätzlichen Futtergaben (z.B. für Gelenke) die Zutatenliste. Sind hier Leber oder Vitamin A zugesetzt? Wählen Sie besser ein Produkt ohne diese Beigabe.